18. Jahrhundert

Friedrich Ludwig Meyer (1744 – 1801 Calvörde), D0005

Kategorie: Calvörde

Friedrich Ludwig Meyer (1744 – 1801 Calvörde), D0005

Gouache auf Papier, oval 7 X 9cm, unsigniert im Originalrahmen und Originalglas, Rückseite Pappe mit Etikett: „Friedrich Ludwig Meyer, gest. zu Calvörde 1801“,  mit dem seitlichen Halbportrait des „Candidatus Theologiae Carl Friedrich Ludewig Meyer“ in feiner Lupenmalerei. Malgrund Papier oberhalb gewellt, Holzteil des mit Messingblech verzierten Rahmens längsseitig gebrochen.
Nachweis: D0005

Provenienz  
•    1972 – Sammlung Dauer von den Erben der Witwe des Kaufmanns Emil Atzert, Magdeburg, Leipziger Str. 69                                                                                                                 
•    1987, März - Fahrt nach Calvörde (DDR), Besuch der Friedhöfe ohne Ergebnis. Kontaktierung des Ortschronisten (pensionierter Lehrer) Rudolf Fischer, Velsdorfer Str. 9, Calvörde. Er hat keine Kenntnis oder Unterlagen zur Person und verweist an das Staatsarchiv in Wolfenbüttel (BRD)
•    1988, März – Anschreiben und Antwort des Staatsarchives mit Angaben aus den Kirchenbüchern.
•    2002, Februar – Nach Anfrage im September 2001 beim Heimatverein Calvörde, besteht kein Interesse an dem Bild
•    2017, Oktober – neuer Eigentümer über Auktionshaus

Anmerkung:
•    Der Erwerb 1972 umfasste drei Gouachen (D0005 – D0007)


Kategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.