Magdeb. Kulturhist. Museum

D0578-1 Magdeburger Dom

Kategorie: 1826 - 1860

Buckauer Porzellanmanufaktur um 1845

Prunkvase, Aufbau  über querovalem Grundriß; gekehltes, konisches, reliefiertes Postament mit vier Volutenfüßen; hoher eingezogener Fuß auf vier Voluten; flacher, herzförmiger Körper; hoher Hals; auskragende geschweifte Mündung; zwei seitliche Henkel, die aus Blattranken in C- und S- Schwüngen aufsteigen und die Schultern des Herzens berühren.; Körper, Fuß und Postament gesondert gearbeitet und miteinander verschraubt. Auf beiden Seiten des Körpers herzförmige, goldgerahmte Bildfelder mit bunten Muffelfarben feine Vedutenmalerei: Hier Ansicht des Magdeburger Doms. Unter Glasur Strich über BPM, Höhe: 30cm.
Nachweis: D0578

Provenienz:
•    2007, Dezember – Sammlung Dauer vom Auktionshaus von Zengen, Bonn, Los 459,
•    2008, Januar – Detlef Dauer, Wer kennt schon die Buckauer Manufaktur, www.henkel-pensionaere.de,
•    2008, August – Detlef Dauer, Porzellan – einst Stolz von Buckau, Vase mit Bild veröffentlicht: Volksstimme, Magdeburger Lokalanzeiger vom 7.August 2008,
•    2009, 04.10. bis 10.10. – ausgestellt im Allee-Center Magdeburg, „Die Buckauer Porzellanmanufaktur“
•    2009, Juni – Detlef Dauer, Ausstellung Buckauer Porzellanmanufaktur (BPM), siehe https://www.myheimat.de/magdeburg/kultur/ausstellung-buckauer-porzellanmanufaktur-bpm-d102897.html
•    2013, 12.Mai bis 4.August - ausgestellt im Museum Haldensleben „Historisches Porzellan aus Sachsen – Anhalt“
•    2017, 31.03. bis 25.06. – ausgestellt im Kulturhistorischen Museum Magdeburg „Porzellan aus Magdeburg“
•    2017, Juli – Neuer Eigentümer: Kulturhistorisches Museum Magdeburg

•    2018, März – abgebildet auf Kultursäule 4 in Magdeburg Buckau

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok